#1

Robyn's Chillzone

in Familie Shamsy 21.11.2015 16:13
von Robyn Aiden Shamsy | 7 Beiträge
nach oben springen

#2

RE: Robyn's Chillzone

in Familie Shamsy 26.11.2015 11:20
von Robyn Aiden Shamsy | 7 Beiträge

Playeinstieg


Heute musste ich mal wieder zur Uni, aber gott sei Dank hatte ich das auch bald geschafft. Aber zum Glück waren es nur 3 Vorlesungen heute, die hatte ich ziemlich schnell hinter mich gebracht. Den ich wollte noch Einkaufen gehen, da ich heute Abend mit @Lucian Jawaad Martínez verabredet war und wir uns einen gemütlichen Abend bei mir machen wollten. Ich Kaufte aber nur ein paar Kleinigkeiten an Snacks, Essen würden wir bestellen da ich eine Niete im kochen war. Als ich dann auch alles zusammen hatte machte ich mich auf den Heimweg, ich freute mich schon auf den Abend mit meinem Schatz.
Ich richtete in meinem Zimmer alles soweit her damit wir es auch gemütlich hatten, meine Geschwister waren noch nicht zuhause und ich wusste auch nicht wann sie kommen würden. Aber ich brauchte sie ja nicht ich wollte ja Zeit mit Lucian verbringen. Ich hatte alles fertig und wartete dann nur noch auf meinen Schatz der eigentlich bald kommen müsste. Ich war etwas nervös wenn ich es zugab, nur wusste ich nicht warum, den wir machten so etwas ja öfters ausser in den letzten paar Tagen, da fanden wir einfach keine Zeit um uns zu treffen.

//Hoffe der ist ok so, weißt ja Anfänge liegen mir nicht so



nach oben springen

#3

RE: Robyn's Chillzone

in Familie Shamsy 27.11.2015 02:05
von Lucian Jawaad Martínez | 2 Beiträge

Ich hatte heute so was wie eine freien Tag. Gut mein Chef schickte mich nach Hause, nachdem ich fast im Büro eingeschlafen war. Aber ich war die Nacht wieder in dem Tattoostudio und half bist spät am Morgen aus. Ich liebte das Zeichen einfach und das konnte mir niemand nehmen. Ich hatte auch schon verdammt oft Robyn oder meine Bruder gezeichnet. Nachdem ich ein paar Stunden geschlafen hatte, machte ich mich zurecht. Heute konnte ich endlich wieder ein wenig Zeit mit meinen Freund verbringen. Wir sahen uns die letzten Tage nicht sehr oft, weil entweder seine Uni oder meine Arbeit es verhinderte. Aber heute hatten wir Beide zeit und ich morgen regulär frei. Als ich fertig gestylt war schwang ich mich auf mein Motorrad und fuhr zu Robyn. Mit einem Lächeln läutete ich und wartete das mein Baby mich zu sich rein ließ.

@Robyn Aiden Shamsy

// kein thema, alles gut


nach oben springen

#4

RE: Robyn's Chillzone

in Familie Shamsy 27.11.2015 22:03
von Robyn Aiden Shamsy | 7 Beiträge

Ich vermisste die zeit zu zweit mit @Lucian Jawaad Martínez sie war selten in den letzten Tagen, oft fühlte ich mich allein. Aber es lag ja nicht an Ihm sondern an uns beiden und das wir einfach keine Zeit fanden uns zu treffen. Ich war froh wenn ich die Uni endlich hinter mir hatte, den ich wollte mir dann erst einmal eine Pause gönnen und einfach meine Zeit genießen.
Ich hörte das läuten und stand auf und machte mich auf den Weg zur Tür den es konnte nur mein Schatz sein. Ich öffnete die Tür und lächelte Ihn an "Hey Schatz" ich zog Ihn zu Mir und küsste ihn zärtlich. "Lass uns in mein Zimmer gehen, da habe ich schon alles vorbereitet" kam es von Mir als wir uns lösten. Ich ließ ihn los und er ging rein und ich schloß die Tür und folgte Ihm dann. Ich hatte auf meinem Schreibtisch alles bereit liegen auch die Flyer um Essen zu bestellen. "Wollen wir schon etwas bestellen oder warten wir noch" ich schaute ihn an und lächelte dabei.



nach oben springen

#5

RE: Robyn's Chillzone

in Familie Shamsy 30.11.2015 00:53
von Lucian Jawaad Martínez | 2 Beiträge

Nicht nur er vermisste diese Zeit, sonder auch ich. Ich vermisste ihn und überlegte schon ob wir uns nicht zusammen eine kleine Wohnung nehmen sollte. Aber dann würde ich ihn aus seinen Umfeld hier reißen und das wollte ich auch nicht. Nun war ich aber einfach nur froh, ein paar Stunden zu habe wo ich Robyn für mich hatte.
Er öffnete mir und ich wurde sofort in seine Arme gezogen wo ich den Kuss erwiderte. „Hey Baby“, hauchte ich nachdem wir uns lösten und ging mit ihm in sein Zimmer. Ich sah ihn an und zog ihn an mich. „Ich hab noch keinen Hunger. Aber mich interessiert wie es dir geht.“, lächelte ich und ließ mich mit ihm auf sein Bett fallen. Zufrieden seufzend schloss ich meine Arme enger um ihn und genoss seine Nähe. Wie ich das vermisst hatte zu lange konnte ich ihn nicht mehr in meinen Armen halten.

@Robyn Aiden Shamsy


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Elaine Hemsworth
Besucherzähler
Heute waren 4 Gäste , gestern 10 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 529 Themen und 1160 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen